Archiv der Kategorie: Allgemein

In die Montes de Oca – Neue Freunde statt Banditen

Habe in Redecilla ganz ordentlich geschlafen. Morgens ging es weiter, allein. Nach einer Weile dachte ich, dass eine ganz nette Deutsche nur wenige hundert Meter vor mir ist. Ich gab also etwas (Fuss-)gas, um mal wieder ein nettes Gespraech unterwegs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Granon waere ein Erlebnis gewesen

Die Herberge sieben Kilometer hinter Granon mit den duennen Matratzen im ersten Stock der Kirche haette ich doch nehmen sollen. Zum einen waren die Matratzen wohl doch ganz bequem und der Abstand zum naechsten Pilger ebenso. Und Schnarcher sollen auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kein Bett in Santo Domingo de la Calzada

Ganz kurz, denn ich muss die Kuehle des Morgens nutzen. Mittags wird es hier im Randbereich der Meseta richtig heiss. Gestern bin ich von Navarette los in Richtung Najera. Dann ging es mit dem Bein wieder los, also bin ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Navarette – Weg der Leiden

Ein Spanier meinte eben zu mir: Die „Flechas samarias“, die gelben Pfeile, brauchen wir gar nicht mehr. Wir koennen einfach dem Geruch des Voltaren Gels nachgehen. Und so ist es auch bei mir. Logrono koennte eine so schoene Stadt sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Viana – kurz vor Logrono

Schritt fuer Schritt setzte ich – mit inzwischen fast 200 Kilometern in den Beinen. Der Muskelkater, in den Oberschenkeln vor allem, macht sich immer mehr spuerbar. Aber ich habe immer noch keine Blasen und die Fuesse funktionieren. Nicht wenige mussten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Angekommen in Los Arcos – ein himmlischer Tag

So um 17 Uhr sind wir in Los Arcos angekommen, nachdem wir den ganzen Tag gewandert sind. So einen wunderschoenen Tag hatte ich auf der ganzen Tour bislang nicht. Nicht zu warm, aber Sonne. Ein tolles Licht zum Fotografieren, schoene … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Von Obanos durch Puente de Reina nach Estella

Wann endlich gibt es hier mal ein flaches Stueck. Immer geht es hoch oder runter. Immerhin ist es inzwischen trockener geworden. Und ich bin hier – in Lorca, einige Kilometer vor Estella. In Pamplona hatte ich im Hostal Eslava geschlafen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 1 Kommentar

Durch das franzoesische Tor nach Pamplona

Das war heute die haerteste Tour bislang. Ueber 20 Kilometer durch Matsch und Wasser, ueber Steine, bergab und bergan. Ueberhaupt ist es weiter sehr bergig und steil – rauf wie runter. Ohne Stoecker ist es fast nicht zu machen. Es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ueber Pilger und ihre Herbergen…

Auf dem Weg per Zug nach St. Jean traf ich bereits einige Pilger, auch Deutsche. Sie hielten aber einen deutlichen Abstand voneinander. Jeder war sehr vorsichtig mit dem anderen. Bloss nicht jetzt schon irgendwelche Vereinbarungen treffen! Schon im Pilgerbuero wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ueber die Bruecke der Tollwut nach Zubiri

Hape, du musst einiges falsch gemacht haben. Oder solltest du vielleicht mit dem Rauchen aufhoeren? Die Pyrenaeen-Ueberquerung war zwar hart, aber gut zu schaffen. Ich habe keine kaputten Fuesse, keinen Muskelkater. Bin also wohlauf. Uebrigens: Die Juengste auf dem Camino … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar