Im Regen nach Melide – nur noch 50 Km

Nur noch 50 Km bis Santiago. Jetzt wird es ernst. Es kann eigentlich nichts mehr passieren. Es ist Samstagabend und ich muss erst Mittwoch zurueckfliegen. Ich werde ankommen, da bin ich mir ganz sicher. Die 28 Km heute waren gut zu gehen.

Bei den Los Allemandes, einem spanischen Geschwisterpaar, das in Stuttgart geboren ist, trinken wir etwas und treffen auf einen Italiener, der seinen Hund, ein Windspiel, in der Jacke nach Santiago traegt. So geht es auch! Und es regnet wieder…

jakobsweg2008_0410.JPG

Der italienische Pilger mit seinem Windspiel

Wir schon so oft, sind wir pitschenass, als wir im Hostal Continente in Melide eintreffen, dass im Paderborner Pilgerfuehrer ueber den gruenen Klee gelobt wird. Die Wirtin kann sehr gut englisch, hat einen tollen Humor und kann offensichtlich blendend kochen. Sie verraet uns, dass als heute als Primo Paella gibt. Der Duft zieht schon durchs Hotel. Lecker! Dazu werden wir als Sekundo Calamares essen. Vielleicht heute mal ein Weisswein? Und unsere Wirtin waescht sogar unsere Waesche, haengt sie auf und legt sie spaeter fuer uns zusammen. Noch ein dickes Dankeschoen!!

jakobsweg2008_0411.JPG

Ständig geht es jetzt durch kleine Dörfer – und dazwischen Hügel und Täler

Morgen geht es auf die letzten 50 km nach Rua, bis auf 19 Km vor Santiago. Dort ist ein weiteres tolles Hostal. Dann wird es schliesslich richtig ernst, am Montag wollen Konrad, Silvia und ich in Santiago ankommen. Aber erstmal der Blick vom Monte Gozo. Ich freue mich schon. Vielleicht reicht die Zeit noch fuer eine Tour zum Cap Finisterre. Die Compostella ist jetzt zum Greifen nah!!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar