Burgos – traurig verlasse ich die Gruppe

Bereits im Mittelalter fanden sich auf dem Camino Frances Gruppen zusammen, die einander unterstuetzen, schuetzten und Unterhaltung gaben. So war auch unsere Brasilianisch-Italienisch-Englisch-Deutsche Gruppe zu sehen. In ganz kurzer Zeit waren wir Freunde geworden. Dabei geht man durchaus nicht immer nebeneinander her. Der eine oder andere ist mal ein paar hundert Meter vor oder zurueck. Aber man findet immer wieder zusammen. So war es mit Stephanie, Andre und Lizzy eine tolle Zeit, wie zuvor mit Paul oder den beiden Hildes.

img_5290_bildgrose-andern.JPG

Ein Kuss von Stephanie für den ersten Europäer in Atapuerca
Vor Burgos mussten wir zunaechst durch eine Baustelle und dann kilometerlang durch die Gewerbegebiete. Als wir die ersten Wohnhauser nach wohl ueber 15 Kilometern erreichten, fing es wieder an zu regnen. Aber gluecklicherweise wartete ein Bus, der in die City fuhr. Also schnell hinein. Dort zeigte sich schon die hoch aufragende riesige Kathedrale von Burgos. Durch das grosse Tor gingen wir auf den Vorplatz, nun wieder in Regenkleidung wie zum Beginn der Tour.

img_5316_bildgrose-andern.JPG

Es fängt mal wieder an zu regnen – wir sind in Burgos

In der Kathedrale fing gerade eine Messe an und die Prozession zog herein. Nicht fuer Touristen mahnte ein Schild. Aber wir waren ja Pilger… Dort trennten wir uns auch und ich musste mich schnell umdrehen und weggehen, nachdem wir uns herzlich verabschiedet und ich den dreien noch einen guten Weg durch die Meseta und nach Santiago gewuenscht hatte. Buen Camino, Stephanie, Andre und Lizzy! Und Paul, Christhilde und Hildegard sowie Doramaria aus Bremen, an die ich oft gedacht habe,natuerlich auch! Ob Doramaria es mit ihren fast 78 Jahren wohl schafft? Auf jeden Fall herzliche Glueckwuensche zum Geburtstag, Doramaria!

Jetzt ist mein Camino fuer dieses Jahr beendet. Ich bin in einem kleinen Hostal bei einer netten alten Spanierin untergekommen. Gerade habe ich mir nochmal in Ruhe die Kathedrale angeschaut. Morgen ist ein Bummel durch Burgos angesagt oder vielleicht ein Ausflug in die Meseta. Uebermorgen geht es von Bilbao wieder nach Hause.

img_5382_bildgrose-andern.JPG

Die Kathedrale von Burgos nachts

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar