Granon waere ein Erlebnis gewesen

Die Herberge sieben Kilometer hinter Granon mit den duennen Matratzen im ersten Stock der Kirche haette ich doch nehmen sollen. Zum einen waren die Matratzen wohl doch ganz bequem und der Abstand zum naechsten Pilger ebenso. Und Schnarcher sollen auch nicht dabei gewesen sein. Zum andern hat der oertliche Padre abends fuer die ganze Pilgerschar gekocht. Dann hat jemand Gitarre gespielt und es wurde gemeinsam gesungen. Da habe ich dann noch was verpasst. Ausserdem haette ich mein naechstes Pilgerteam schon frueher kennengelernt, denn die schliefen da. Dazu aber spaeter mehr…

img_5190_bildgrose-andern.JPG

Die Schuhe der Pilger in der Kirche von Granon

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar